DATEV eG 03.12.2015
Das LG Berlin hat die Berufung von Mietern gegen ein Urteil des AG Charlottenburg zum Mietspiegel 2013 zurückgewiesen. In diesem konkreten Fall sei der Mietspiegel 2013 nicht heranzuziehen. Eine Bewertung des Mietspiegels könne unterbleiben. Insbesondere müsse nicht geklärt werden, ob das eingeholte Gutachten über die Einhaltung der anerkannten wissenschaftlichen Grundsätze bei der Erstellung des Mietspiegels 2013 zutreffend sei (Az. 18 S 183/15).
zum Originalbeitrag