DATEV eG 09.03.2016
Der BFH hat entschieden, dass, wenn der Kläger die Höhe der Entschädigung in das Ermessen des Gerichts stellt, der Klageantrag jedenfalls dann ausreichend bestimmt ist, wenn ein Mindestbetrag angegeben ist (Az. X K 7/14).
zum Originalbeitrag