DATEV eG 16.02.2016
Der BGH hat sich mit Ansprüchen von Darlehensnehmern auf Rückzahlung von Abzugsbeträgen befasst, die Kreditinstitute im Rahmen von aus Fördermitteln der KfW gewährten Darlehen aufgrund formularmäßiger Bestimmungen in den Darlehensverträgen in Höhe von jeweils 4 % des Darlehensnennbetrages einbehielten (Az. XI ZR 454/14, XI ZR 63/15, XI ZR 73/15 und XI ZR 96/15).
zum Originalbeitrag