DATEV eG 04.01.2016
Das AG München verurteilte einen Pkw-Fahrer wegen Nichteinhaltens des Sicherheitsabstandes zu einer Geldbuße und einem Monat Fahrverbot. Auch drohende berufliche Nachteile würden keinen besonderen Härtefall darstellen (Az. 943 OWi 417 Js 204821/14).
zum Originalbeitrag