DATEV eG 07.03.2016
Mit einem ganzen Bündel von Richtlinien möchte die EU-Kommission die steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten international agierender Unternehmen einschränken. Trotz dieser nachvollziehbaren Zielsetzung drängt der DIHK darauf, Sorgfalt und Augenmaß bei der Umsetzung walten zu lassen, Wettbewerbsnachteile zu vermeiden und bürokratische Zusatzbelastungen so gering wie möglich zu halten.
zum Originalbeitrag