DATEV eG 04.03.2016
Die Stadt Landau hat zwei Grundschülern, die zusammen mit ihrer Mutter Leistungen nach dem SGB II („Hartz IV“) beziehen, zu Unrecht die Kostenübernahme einer Freizeitmaßnahme ihres Schülerhortes versagt. So entschied das SG Speyer (Az. S 15 AS 857/15).
zum Originalbeitrag