DATEV eG 19.02.2016
Das LG München I hat eine Klage des Freistaates Bayern gegen einen Landgerichtsarzt auf Rückzahlung von gezahlten ärztlichen Honoraren abgewiesen. Der Umstand, dass der Beklagte bei Erbringung der Laborleistungen außerhalb seiner formellen fachärztlichen Kompetenz gehandelt habe, führe nicht zur Unwirksamkeit seines Gutachtensauftrags (Az. 9 O 20894/14).
zum Originalbeitrag