DATEV eG 09.03.2016
Die Wirtschaft im Euroraum wird in diesem Jahr weiter auf Erholungskurs bleiben. Angesichts des holprigen Jahresbeginns an den Finanzmärkten und der aktuellen Konjunkturabkühlung in einigen Schwellenländern korrigiert KfW Research die bisherige Prognose für das Wachstum des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts jedoch leicht nach unten auf 1,6 % (Vorprognose: 1,8 %). Für das Jahr 2017 erwartet KfW Research ein Konjunkturplus von 1,8 %.
zum Originalbeitrag