DATEV eG 27.11.2015
Begründet ein vorzeitig in den Ruhestand getretener Berufssoldat einen neuen Beruf, können laut BVerwG auf Grund einer Ermessensentscheidung der Wehrverwaltung Leistungen nach dem Bundesumzugskostengesetz bewilligt werden. Voraussetzung ist, dass die Aufnahme der neuen beruflichen Tätigkeit der Grund für seinen Umzug ist (Az. BVerwG 5 C 14.14).
zum Originalbeitrag