DATEV eG 11.03.2016
Das AG München entschied, dass in der Regel die schriftliche Regelung in einem Dienstvertrag gilt, es sei denn, der Vertragspartner kann nachweisen, dass mündlich etwas anderes vereinbart wurde (Az. 262 C 7033/15).
zum Originalbeitrag